logo-vw logo-vw-nfz logo-audi logo-skoda logo-seat
Helle Kleidung und Reflektroen erhöhen die Sicherheit von Kindern
zurück

Helle Kleidung und Reflektroen erhöhen die Sicherheit von Kindern

Alle 20 Minuten verunglückt auf Deutschlands Straßen ein Kind, meistens auf dem Schulweg. In der dunklen Jahreszeit ist das Risiko doppelt so hoch wie im Sommer. „Aufgrund ihrer geringen Körperhöhe fehlt Kindern häufig der Überblick, außerdem werden sie von Autofahrern sehr schlecht gesehen“, sagt Dieter Knape, TÜV Rheinland-Experte für Schutzkleidung. Eltern, die jetzt Anorak, Regenjacke oder Regenhose für sein Kind kauft, sollten daher helle und auffällige Farben wählen. Sie machen die kleinen Verkehrsteilnehmer auf eine Entfernung von etwa 80 Metern im Scheinwerferlicht für den Autofahrer sichtbar. Dunkel gekleidete Fußgänger werden erst auf 25 Metern Entfernung wahrgenommen.

Zusätzlich zur hellen Bekleidung bringen Reflektoren ein großes Sicherheitsplus. Es gibt Kleidungsstücke, bei denen sie bereits integriert sind. Ist das nicht der Fall, kann mit Reflektoren zum Aufnähen, Aufkleben, Anstecken, Umhängen und als Klickband nachgerüstet werden. „Auch Schulranzen, Sporttaschen und Rucksäcke sollten zusätzliche reflektierende Flächen und Applikationen besitzen“, empfiehlt Dieter Knape. Dies gilt auch für das Fahrrad: Reflektoren an Front, Pedalen, in den Speichen und am Gepäckträger verstärken die Sichtbarkeit in Herbst und Winter zusätzlich. Auch Sicherheitswesten, die orange leuchten und in der Dunkelheit reflektieren, sind eine Möglichkeit, die Aufmerksamkeit der Autofahrer auf sich zu ziehen. Die Westen sollten nach EN 471 oder EN 1150 geprüft und entsprechend gekennzeichnet sein.

Die Reflektoren-Auswahl im Handel ist groß, vor allem für Kinder. Die Kleinen bevorzugen in erster Linie Reflektoren in Form von Comicfiguren oder Tieren. Die sehen zwar schön aus, taugen aber leider nicht immer, weiß TÜV Rheinland. Eltern sollten daher vor dem Kauf genau prüfen, ob der favorisierte Reflektor neben dem CE-Zeichen die Bezeichnung EN 13356 trägt. Dann wurde das Produkt von unabhängigen Experten geprüft und weist einen hohen Rückstrahlwert ohne größere Streuverluste auf. Zusätzlich gibt das GS-Zeichen Aufschluss über Qualität, Funktionalität und Sicherheit.

Quelle: auto-medienportal.net

 




 
Impressum | Datenschutz | OS Plattform
Social Networks