logo-vw logo-vw-nfz logo-audi logo-skoda logo-seat
zurück





Rückblick: Da baute Volkswagen eines der erfolgreichsten Autos aller Zeiten und gab ihm keinen Namen. Weshalb auch? Es war schließlich der Volkswagen! Die Menschen liebten ihn und nannten den kleinen Wagen auf allen Kontinenten so, wie er aussah: Käfer, Beetle, Vocho, Coccinelle, Fusca, Maggiolino. Es wurde das Auto schlechthin, das Symbol für die Demokratisierung der Mobilität. 21,5 Millionen Mal verkauft. Dann kam der New Beetle. Das war 1998; er brachte der Welt ein neues automobiles Lebensgefühl und die Beetle-Mania. 2010 setzte in Amerika die Final Edition den Schlusspunkt hinter mehr als eine Million verkaufter New Beetle. Und jetzt?

Ausblick!
Ab sofort beginnt die Zukunft des berühmtesten Autos der Welt. Mit einer komplett neuen Generation. The Beetle!


Frecher, dynamischer, maskuliner.
Ein Vergleich mit dem 98er New Beetle zeigt: Nichts blieb beim Alten: „Den Beetle kennzeichnet jetzt eine klare, selbstbewusste und souveräne Sportlichkeit. Der Wagen ist nicht nur flacher, sondern auch erheblich breiter, die Motorhaube ist länger, die zurückgesetzte Frontscheibe wesentlich steiler. Der neue Beetle ist frecher, dynamischer, maskuliner.

Design des Jahres 2011.
Trotz aller Individualität folgt die Stilistik der Volkswagen Design-DNA. Deutlich wird dies an der horizontalen Grafik der Stoßfänger, am vorderen Lufteinlass, am geraden Verlauf der Haubenkanten, an der präzise geführten Linie zwischen A- und C-Säule oder am Design der Rückleuchten.

Beetle, Microbus, Ur-Golf. Dennoch blieben alle für den Beetle typischen Stilmerkmale erhalten – kein Wunder, schließlich prägten Fahrzeuge wie der Beetle, der Microbus und der Ur-Golf maßgeblich die Volkswagen Design-DNA. Zu den Merkmalen des Beetle zählen seit jeher natürlich die runden Scheinwerfer (erstmals für diese Baureihe optional als Bi-Xenon mit LED-Tagfahrlicht), die ausgestellten Kotflügel, die Form der Hauben, die Seiten- respektive Türschweller und – mehr denn je – die Integrierbarkeit großer Räder (bis 19 Zoll). Neu indes ist der homogen in das Design integrierte Heckspoiler, der den in den drei Ausstattungslinien „Beetle", „Design" und „Sport" lieferbaren Volkswagen vehement auf die Straße drückt.

Der neue Beetle löst sich von der Geometrie seines Vorgängers und erlangt durch die verlängerte Motorhaube, die steile zurückgesetzte Frontscheibe und den vergrößerten Radstand eine souveräne Sportlichkeit. Durch veränderte Parameter der Innenraum-Ergometrie ergibt sich beim neuen Beetle ein agiles, fahrerorientiertes Coupé-Erlebnis. Zudem bietet der neue Volkswagen durch die längere Dachpartie ein deutlich besseres Raumgefühl.







 

 

Kraftstoffverbrauch nach 80/1268/ EWG:
4,1 - 10,3 l/100 km (kombiniert)
CO2-Emissionen: 119 - 179 g/km (kombiniert)
CO2-Effizienzklasse: B - E

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

 




 
Impressum | Datenschutz | OS Plattform
Social Networks